Letztes Feedback

Meta





 

Fettarme Ernaehrung - 2 Fliegen mit einer Klappe

Nachdem das Hühnerei als vermeintlich größter Cholesterinsünder rehabilitiert ist, bleibt trotzdem die Frage, wie mit dem in allen Zellen vorkommenden Naturstoff umzugehen ist. Das Cholesterin wird zwar im Körper benötigt, verursacht jedoch bei einem zu hohen Spiegel von LDL-Cholesterin gefäßverengende Kalkablagerungen, die zu Arteriosklerose führen können. Da Cholesterin zu 80 Prozent im Körper produziert wird und die restlichen 20 Prozent mit der Nahrungsaufnahme zugeführt werden, sollte die Ernährung daher so gestaltet werden, dass die Gesamtmenge an Cholesterin möglichst nicht dauerhaft überschritten wird. Dabei sollte dennoch möglichst nur das gesunde HDL-Cholesterin aufgenommen werden, da es das Arterioskleroserisiko senkt. Eine nicht ganz einfache Aufgabe also.

Cholesterin – Wie Wichtig Sind Die Eßgewohnheiten?

Eine gesunde Ernährung spielt demnach eine wichtige Rolle bei der Handhabung der Cholesterinwerte. Der Gedanke, liebgewonnene Eßgewohnheiten abzulegen, mag erschreckend sein, aber mit wenigen Tipps können erste Schritte eingeleitet werden. Bevor es an den ersten gesunden Einkauf geht, sollten Lebensmittel mit hohen gesättigten Fettsäuren und Junkfood aus der Küche entfernt werden, um die Verlockung zu beschränken. Essen andere Familienmitglieder diese Lebensmittel, sollten diese hinter die gesunden Lebensmittel gepackt werden. Damit ist der optische Reiz wenigstens vermieden.

Einfach Cholesterinfreundliche Lebensmittel Finden

Cholesterinfreundliche Lebensmittel lassen sich einfach finden: Mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte befinden sich in den äußeren Gängen der Supermärkte, während verpackte und verarbeitete Lebensmittel häufig in den inneren Gängen gelagert werden. Frisches Obst und Gemüse, wie Äpfel, Beeren, Bananen, Bohnen oder Brokkoli sind eine wichtige Quelle für lösliche Ballaststoffe, die den LDL-Cholesterinspiegel senken. Wer zu Beginn der Nahrungsumstellung Schwierigkeiten hat, sich zurechtzufinden, der sollte sich eine Liste der 15-20 liebsten pflanzlichen Lebensmittel zusammenstellen und sichtbar aufhängen. Wichtig dabei: Nicht nur anschauen, sondern auch kaufen und essen!

Hier mehr erfahren Cholesterinsünder

28.5.13 20:26, kommentieren

Werbung


Shiitake Pilze - edle Cholesterinsenker

Der Shiitake wird vor allem im asiatischen Raum aufgrund seiner wertvollen Inhaltstoffe geschätzt. In der Mykotherapie (Pilzheilkunde) gilt er als fester Bestandteil und wird bei der Behandlung verschiedenster Erkrankungen eingesetzt. Da der Pilz auf abgestorbenen Baumstämmen wächst, werden zur Züchtung des Shiitake Pilzes in weiten Teilen Ostasiens große Wälder angelegt. Um die wertvollen Inhaltstoffe des Shiitakes zu gewinnen wird der Fruchtkörper getrocknet und anschließend zu einem feinen Pulver verarbeitet. Um den Extrakt zu konzentrieren werden mittels eines Heißwasserauszugs die wasserlöslichen und von den wasserunlöslichen Bestandteilen getrennt. Diese werden abermals getrocknet. Der so gewonnene Extrakt weist eine 20- mal höhere Konzentration der Inhaltstoffe auf als das einfache Shiitake- Pulver. Durch das aufwendigeren Arbeitsverfahren ist das konzentrierte Shiitake Pulver kostenintensiver.

Shiitake – Der König Unter Den Pilzen Und Zugleich Ein Leckerer Cholesterinsenker

Dem Shiitake Pilz werden zahlreiche heilende Wirkungen zugesprochen. In Japan wird er unter anderem zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt. Des Weiteren zeigte er positive Wirkung bei Magenbeschwerden, Rachitis, Appetit- und Kraftlosigkeit, Ekzemen, zur Stärkung des Immunsystems, gegen Migräne und Arteriosklerose. Letzteres ist auf seine cholesterinsenkenden Eigenschaften zurückzuführen. Durch den hohen Gehalt an essentiellen Aminosäuren wie Eritadenin erhöht sich das für den Körper wichtige HDL Cholesterin. Durch die Schaffung eines Gleichgewichts zwischen HDL und LDL Cholesterin kann Arteriosklerose wirksam vorgebeugt bzw. behandelt werden. Diese Wirkung konnte bereits in Studien bestätigt werden. Bereits die Einnahme von 90 g frischem oder 9 g des getrockneten Shiitakes zeigten eine cholesterinsenkende Wirkung. Generell wirkt der Pilz immunstärkend. Da er nur wenig Energie liefert, eignet er sich optimal für eine kalorienbewusste und ausgewogene Ernährung.

Weiterlesen! Weiterlesen!null LDL Blutfette senken

28.5.13 20:18, kommentieren